Polens Norden und die Masurischen Seenplatte

Previous Next

1. Tag - Anreise nach Danzig

Flug von München nach Danzig. Nach den Kriegszerstörungen haben die Danziger ihre Stadt mit großer Sorgfalt wieder aufgebaut. Am Langen Markt
reihen sich stattliche Patrizierhäuser, über den Dächern erhebt sich imposant die Marienkirche, das weltgrößte Gotteshaus aus Backstein (2 Nächte).

2. Tag - Dreistadt: Wiege der Solidarnosc

Im Europäischen Zentrum der Solidarität erfahren wir die Geschichte der Bewegung, die zum Sturz des kommunistischen Regimes führte. Am Nachmittag
besuchen wir die Hafenstadt Gdynia (Gdingen) und das ehemalige Ostseebad Sopot (Zoppot).

3. Tag - Über Marienburg und Frauenburg

Zunächst bewundern wir in Malbork (Marienburg) die größte Backsteinfestung Europas. In Frombork (Frauenburg) am Frischen Haff besuchen wir die Wirkungsstätte des Astronomen Nikolaus Kopernikus. Wir reisen weiter nach Lidzbark Warminski (Heilsberg) mit der imposanten Burg des Deutschen Ordens (1 Nacht).

4. Tag - Durch das Ermland nach Masuren

Heute statten wir Olsztyn (Allenstein) einen Besuch ab. Am Nachmittag setzen wir Ihre Fahrt nach Masuren fort. Hier wartet zunächst die berühmte Wallfahrtskirche in Swieta Lipka (Heilige Linde) auf uns. Anschließend besichtigen wir die Überreste der „Wolfsschanze“ bei Ketrzyn (Rastenburg). Wir
übernachten in Mragowo (Sensburg), (2 Nächte).

5. Tag - Masurenrundfahrt

Bei einer Schifffahrt auf dem Beldahnsee von Mikołajki (Nikolaiken) nach Ruciane Nida erleben wir die große Weite der masurischen Seen. Später besuchen wir das Altgläubigen- Kloster von Wojnowo. Am Nachmittag durchstreifen wir mit Stakenbooten auf der Krutynia die urwaldähnliche Landschaft der Johannisburger Heide.

6. Tag - Warschau: Phoenix aus der Asche

Aufbruch Richtung Hauptstadt. Die Warschauer trotzten der Komplettzerstörung nach dem Zweiten Weltkrieg und machten sich an den Wiederaufbau: Wir besichtigen das originalgetreu aufgebaute Königsschloss auf dem Schlossplatz und den Altstadtmarkt, eine der bemerkenswertesten Nachkriegsrekonstruktionen in ganz Europa (1 Nacht).

7. Tag - Rückreise

Am Vormittag spazieren wir über den Boulevard Krakowskie Przedmiescie/Nowy Swiat, gesäumt von restaurierten Palästen und schönen Cafés. Am Nachmittag gönnen wir uns noch eine Pause in der Schokoladenmanufaktur
Wedel, bevor wir den Rückflug antreten.

Buchung
Bitte laden Sie unser Anmeldeformular herunter und senden es uns per Post oder per Fax zu.
TermineReisenummerReiseleitungPreis
11.06.-17.06.20199PLQ0101Dr. Anette Konrad1329,-

Leistungen

  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa ab München/bis Frankfurt in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension (inkl. Abschieds-Abendessen mit polnischen Spezialitäten in gutem Lokal in Warschau)
  • Schifffahrt Nikolaiken – Ruciane Nida auf dem Spirding-See
  • Stakenboot-Fahrt auf Krutinna
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Geistliche Begleitung und bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

Einzelzimmerzuschlag: 189,-

Mindestteilnehmerzahl: 21
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß der AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate über die Reise
hinaus gültig sein.
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben.
Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: eingeschränkt geeignet

Veranstalter dieser Reise ist unser Partner, das Bayerische Pilgerbüro e.v. Die vollständigen AGB des Bayerischen Pilgerbüros finden Sie hier.

Buchung
Bitte laden Sie unser Anmeldeformular herunter und senden es uns per Post oder per Fax zu.