Salzburg zu den Festspielen - Pilger-Leserreise

Previous Next

1. Tag – Anreise

Von den Zustiegsorten starten wir in Richtung Salzburg, wo wir am frühen Nachmittag St. Virgil erreichen. Mit einem sommerlichen Begrüßungscocktail werden wir auf der wunderschönen Terrasse des Parkcafés willkommen geheißen. Nach dem Zimmerbezug bekommen wir eine kleine Kunst- und Architekturführung durch diese stilistisch und inhaltlich recht avantgardistische Einrichtung.
Nach dem dem Abendessen und, wer möchte, dem Abendlob in der Emmaus-Kapelle, lassen wir den Tag gemütlich mit einem „St. Virgil-Betthupferl“ ausklingen.

2. Tag – Salzburg erkunden

Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir zur Stadtführung durch die Salzburger Altstadt zum Thema Mythos Festspiele. Bei einer Führung durch die Festspielhäuser blicken wir hinter die Kulissen der Festspielmaschinerie und dürfen Bühnenluft schnuppern. Anschließend fahren wir zum Schloss Leopoldskron und damit zu den Wurzeln der Festspielgeschichte. Hier wohnte unter anderem Max Reinhardt, der mit Hugo von Hoffmannstal, die Festspiele mit der ersten Aufführung des Jedermann begründet hat.
Nach einer Mittagspause besuchen wir das DomQuartier mit den Prunkräumen der Residenz und der Residenzgalerie über den nördlichen Dombogen zum Dom: Hier sind neben Sonderausstellungen auch Schätze des Dommuseums zu sehen. Von dort geht es weiter in die Kunst- und Wunderkammer und in die mit barocken Gemälden bestückte „Lange Galerie“. In den Räumen des so genannten Wallistrakts werden die herausragenden Kunstschätze des neu eingerichteten Museums St. Peter präsentiert. Nach einem Blick in den berühmten gotischen Chor der Franziskanerkirche endet der Rundgang im prunkvollen Carabinieri-Saal der Residenz.

3. Tag - Besuch des „Jedermann“-Schauspiels

Am Vormittag fahren wir mit dem Bus zum Schloss Hellbrunn. Hier erleben Sie Wellness auf barocke Art. Die herrliche barocke Parkanlage, die einzigartigen Wasserspiele und das Schloss lassen das barocke Lebensgefühl für alle Besucher spürbar werden.
Nach einem Mittagsimbiss in St. Virgil steht am Nachmittag der Besuch der Festung Hohensalzburg auf dem Programm. Die Auffahrt erfolgt mit der Festungsbahn, oben angekommen unternehmen wir einen Rundgang auf der beeindruckenden Burganlage mit herrlichen Ausblicken auf die Stadt.

4. Tag – Rückreise

Heute verabschieden wir uns aus dem wunderschönen Salzburg und fahren zurück in die Ausgangsorte.

Am Abend vor der Aufführung des Jedermann findet in St. Virgil ein Einführungsvortrag statt.

Buchung
Bitte laden Sie unser Anmeldeformular herunter und senden es uns per Post oder per Fax zu.
TermineReisenummerReiseleitungPreis
23.07.-26.07.20199ATT0001Diakon Eugen Ennemoser898,-

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in St. Virgil, Salzburg
  • Halbpension
  • Mittagsimbiss am 3. Tag
  • Führungen und Eintrittsgelder lt. Programm
  • Eintrittskarte für die Aufführung "Jedermann" im Rahmen der Salzburger Festspiele inkl. Einführungsvortrag
  • Reiseliteratur
  • Geistliche Begleitung ab/bis Diözese Speyer
  • Stornokostenversicherung

Einzelzimmerzuschlag: 87,-

Mindestteilnehmerzahl: 20
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß der AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Reisedokumente:
Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: eingeschränkt geeignet

Veranstalter dieser Reise ist unser Partner, das Bayerische Pilgerbüro Studienreisen GmbH. Die vollständigen AGB des Bayerischen Pilgerbüros finden Sie hier.

Buchung
Bitte laden Sie unser Anmeldeformular herunter und senden es uns per Post oder per Fax zu.